Schön, dass Du da bist!

Blog / 27. Dezember 2018

Diese Seite ist noch eine – sehr offensichtliche Baustelle. Ich arbeite daran so schnell und vor allem so gut ich kann – ja, das merkt man. Erste Priorität hat hierbei der Bereich für „Dirk Schwindenhammers Philosophische Hausapotheke“.

Es geht los: Ich pfeife darauf, was die Leite denken, ich mach jetzt, was ich schon als Kind wollte: denken. Und zwar laut.

Meine Philosophische Hausapotheke ist das Buch, das ich immer schreiben wollte. Nur online. Zum hören.
Seitdem ich denken kann, denke ich und kann nicht einschlafen, weil mein Kopf noch zu beachäftigt ist. Mich hat die Welt, mich haben die Menschen immer interessiert und verwundert. Ich versuche zu verstehen und auch wenn ich meine Gedanken nur wenig wrfolgreich auch umsetze, ich kann mir auf das meiste einen Reim machen.
Also raus damit in die Welt.

Ich habe in Bonn Philosophie studiert.
In Trier deutsche und englische Literatur.
In London europäische Literatur.
In Berlin Pädagogik.
Und in Edinburgh digitale Bildungswissenschaft.
Als Jugendlicher Schopenhauer gelesen ind die Smiths gehört. Heute Evolutionsbiologie und meine eigenen Songs.
Freunde haben mich ein ums andere mal gefragt, wann endlich mein Buch kommt. Andere haben gesagt, dass ich sie inspiriere oder mich im Hilfe gebeten. All das rührt mich.

Ich pfeif jetzt auf meine innere Überzeugung, den Anforderungen und Erwartungen nicht gerecht werden zu können. Ich pfeif auf Depression und ein Portemonnaie ohne Geld. Ich mach das jetzt.
Und ich freue mich, dass Ihr dabei seid. Wirklich. Ehrlich.

Los, lasst uns denken.

Dirk







Previous Post

Folge 1: War Jesus der Retter der Welt?

Next Post

Folge 2: Gibt es die Midlife Crisis?





0 Comment


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


More Story

Folge 1: War Jesus der Retter der Welt?

iTunes Soundcloud Spotify Google Klicke aufs Symbol zum hören. In dieser Folge geht es um nicht weniger...

27. December 2018